Grundlagen der ganzheitlich-medizinischen Arbeit

Wahre Heilung geschieht immer von innen heraus.

Daher ist es notwendig, den innersten Kern des Menschen aufzuspüren und Schicht um Schicht wieder freizulegen, damit die ursprüngliche Energie und Kraft, die einem jeden Menschen innewohnt, wieder zu Tage tritt. 
Gerade Menschen, die mehr oder minder lange Zeit mit chronischen Erkrankungen zu tun haben, sind oftmals verzweifelt oder sehen keinen Ausweg aus ihrer Erkrankung. Viele haben sich damit abgefunden, mit ihrer Krankheit leben zu müssen und nehmen regelmäßig Medikamente, da ihnen möglicherweise auch gesagt wurde, sie hätten keine andere Wahl.
Wenn man einmal die wahre Entstehung von Krankheit grundsätzlich verstanden hat, so ist die Lösung in der Regel simpel –wenn auch nicht unbedingt immer leicht umzusetzen:

Die tiefste Ursache eines jeden Symptoms und jedweder Erkrankung, die nicht bereits vorgeburtlich existiert, ist ein gestörter Energiefluss (z.B. in Form von Blut, Sauerstoff, Lymphflüssigkeiten, venösem Rückfluss) im Körper, der in letzter Konsequenz durch eine wiederholte Verdrängung von Empfindungen und Gefühlen entstanden ist.

Auf diese Weise an ein Symptom oder eine Krankheit herangegangen, können diese als Chance zur Entwicklung und Reifung der eigenen Persönlichkeit -und damit einhergehend körperlicher und seelischer Gesundung- begriffen und entsprechend aufgelöst werden. 

 

Wie entsteht Widerstand bzw. entstehen Blockaden im Körper? 

Widerstand bildet sich durch eine kürzere oder längere Anspannung des Körpers als Ganzes oder an bestimmten Stellen. Diese Anspannung geschieht entweder willkürlich (z.B. im Leistungssport) oder unwillkürlich durch nicht gefühlte und/oder abgedrängte Gefühle.

Geschieht dies über einen längeren Zeitraum hinweg, so verfestigt sich die Anspannung im Körper zunehmend. Die Zellen werden nicht mehr ausreichend mit der Energie versorgt, die sie für eine reibungslose Funktion benötigen und mit der Zeit entstehen Symptome und daraus später Krankheiten.

Voraussetzung für eine wahre, tiefgreifende und nachhaltige Heilung ist daher zum Einen das Wieder-Aufspüren eben dieser verdrängten, ungelösten Empfindungen. Dazu gehören sowohl meist negativ bewertete Gefühle wie z.B. Angst, Wut, Trauer, Hass, als auch - und nicht minder bedeutend!- Gefühle der Liebe, der Freude, der Kraft und der (Lebens-) Lust. Durch das bewusste Fühlen dieser Gefühle im Körper wird dieser wieder in die Lage versetzt, teils jahrelang festsitzende Verkrampfungen und Anspannungen zu lösen. Erst dann kann die Lebensenergie wieder ungehindert ins Fließen kommen und die Zellen werden ausreichend mit all dem versorgt, was sie zum Leben benötigen (Blut, Sauerstoff, Mineralien, Enzyme...).

Daher müssen wir in der Medizin genau an diesem Punkt ansetzen: innere physische, emotionale, seelische und energetische Blockaden aufzulösen, ureigene Potenziale und Begabungen zu stärken und den Focus schöpferisch durch alle Widerstände hindurch auf die (noch) gesunde Struktur, das Positive und Lebendige im Menschen zu richten.

Wie können Blockaden aufgelöst werden?

Dazu bedarf es eines tiefen liebevollen Einlassens unter anderem durch intensive fokussierte Gespräche zur Findung der Kernproblematik und konsekutiven Problematiken, z.B. in Alltag, Beziehung und Arbeit. Des Weiteren einer Hilfestellung und Anleitung für eine tiefe emotionale und physische Sensibilisierung der Körperwahrnehmung, Arbeit mit dem inneren Kind, Arbeit mit den Basisbereichen (Becken, Beine), Stärkung des authentischen Selbst und Ausdrucksarbeit. Sorgfältig ausgesuchte und bewusst eingesetzte Heilmittel (homöopathisch, naturheilkundlich, energetisch) können den Genesungs-Prozess unterstützen und begleiten. 

Dies soll dem Patienten /Menschen ermöglichen, eigenständig und selbstverantwortlich für sich erste und weitere Schritte zu tun, um seine Genesung bzw. Gesunderhaltung herbeizuführen.

Manchmal entstehen so überraschend völlig neue Sicht- und Betrachtungsweisen einer Erkrankung und damit neue und innovative Behandlungsrichtlinien und Empfehlungen.

 

Was ist, wenn Zellen bereits zugrunde gegangen sind?

Da der Körper stets auf Regeneration und Wachstum hin ausgerichtet ist, ist er, sobald die entsprechende Energiezufuhr gegeben und das System ausgeglichen ist, auch in der Lage, Zellen zu erneuern und zu reproduzieren.

Ich bin der Überzeugung, dass ausnahmslos jede Krankheit heilbar ist- sofern der Mensch und seine Seele zutiefst bereit dazu sind.